Die Damenmannschaft der Stockschützen des TSV-Steinhöring nutzte beim eigenen Turnier in Steinhöring den Heimvorteil aus und belegte mit 12:2 Punkten und einer Stocknote von 2,062 den 1. Platz. Bei besten äußeren Bedingungen kämpften heuer 8 Mannschaften um den Sieg, den sich die Mannschaft des TSV-Steinhöring mit nur einer Niederlage nicht nehmen ließ. Gegen den späteren 4.-Platzierten aus Wörth verloren die Steinhöringer ihr einziges Spiel, wobei die Moarschaft aus Wörth in diesem Jahr mit Christina Schweiger aus Steinhöring spielte, da Wörth nur 3 Spielerinnen stellen konnte. Zweiter wurde mit 8:6 Punkten Rechtmehring punktgleich mit dem 3.-Plazierten aus Ismaning. Bei der Siegerehrung freuten sich dann alle Teilnehmer über ein sehr gelungenes Turnier und wollten gerne im nächsten Jahr wiederkommen. Die Steinhöringer Damen traten in folgender Besetzung an:

Bischl Christine, Deuschl Resi, Paul Christa und Schweiger Marianne

Die Turniere der Steinhöringer Stockschützen begannen heuer mit dem Herrenturnier und konnten bei schönstem Wetter gespielt werden. Der Wettergott hatte ein Einsehen und zauberte viel Sonne heraus und es war auch wärmer. In diesem Jahr war es mal wieder sehr knapp und der Sieg ging etwas überraschend an die gastgebende Crew aus Steinhöring. Mit nur einem verlorenen Spiel und einem Unentschieden konnte das Quartett mit den Schützen Manfred Ebenkofler, Hans Engl, Richard Guggenberger und Michael Paul den Sieg einfahren.

Zwischen dem 1. Sieger und dem 4. Platz lagen nur 2 Punkte Unterschied, es war also eine „sehr enge Kiste“, wie der Sportwart Anton Schweiger bei der Siegerehrung bekanntgab. Zweitplatzierter wurde die Mannschaft aus Forsting-Pfaffing mit 12:4 Punkten punktgleich mit dem Drittplatzierten aus Hohenlinden. Der Nachbarverein aus Albaching war noch bis vor dem letzten Spiel vorne, verlor das letzte Spiel und fiel noch auf den 4. Platz zurück. Somit gelang den Steinhöringer Stockschützen ein super Start in die Sommersaison 2019.

Ein laufendes System sollte nicht verändert werden. Unter diesem Motto hat sich die komplette Vorstandschaft samt Beisitzer wieder geschlossen zur Wahl gestellt und wurde ohne Gegenstimme bestätigt. Leider konnte die Versammlung nur wenige Besucher aufweisen, für die Führung des Vereins kein Problem - sie sehen es vielmehr positiv: Wenige Besucher, scheinbar keine größeren Beanstandungen.

Die einzelnen Abteilungen des Sportvereins erfreuen sich großer Beliebtheit und können durchweg messbare Erfolge vorweisen. Seien es die einzelnen Jugendfußballmannschaften, als auch die Erste Herrenmannschaft, die um den Aufstieg kämpfen. Die Abteilung mit unglaublichen mehr als 120 aktiven Sportlerinnen und Sportlern ist das Kinderturnen mit Kindern die ab zwei Jahren (in Begleitung eines Elternteiles) bis 5-6 Jahre mit Herz und Leidenschaft zusammen spielerisch turnen. Auch die Jazzmädels mit 20 Tänzerinnen, Tendenz zur nächsten Saison ab Februar 2019 wachsend sowie die neu geschaffene Abteilung Hiphop mit ca. 8 Mädchen sind mit großem Eifer dabei. Gerade diese Mitglieder sind es, die den Verein auf lange Sicht stützen werden. Wichtig ist es hierbei, auch zukünftig attraktive Angebote für ältere Kinder und Jugendliche anzubieten und ggf. auszubauen
Die Tischtennismannschaften und Stockschützen erfreuen sich auch wieder großer Beliebtheit, wobei hier leider die nachrückende jüngere Generation fehlt.

Dies alles würde natürlich nicht funktionieren, wenn sich nicht immer wieder ehrenamtliche Trainer und Übungsleiter finden würden, die gerne ihre Freizeit in den Verein investieren. Vielen Dank nochmals an all diejenigen, die hier den Breitensport in der Gemeinde Steinhöring möglich machen. Dies ist nicht selbstverständlich und wird von allen hoch geschätzt.

Unser spezieller Dank gilt auch besonders unseren langjährigen Mitgliedern; dieses Jahr durfte der Verein insgesamt 17 Mitglieder ehren: 
 
25 Jahre:
*      Bertram Sprenger
*      Günter Hartl
*      Karl Kneidl
*      Max Auer
*      Franz Leitermann
*      Hiltrud Gibson
*      Bernhard Höfer
*      Katharina heiler
*      Johann Engl
*      Fritz Bachleitner
*      Ludwig
*      Urban
*      Daniel Moosbauer
40 Jahre:
*      Johann Sanftl
*      Christian Kramlinger
*      Stefan Herbst
50 Jahre:
*      Willi Meyer
*      Sebastian Brandl
Wir danken unseren Mitgliedern für ihre jahrelange Treue!